DOOMIAN Spezial: Saftladen Berlin

DOOMIAN bei iTunes / Spotify / RSS-Feed / Twitter


Hallo Podcastfans. Willkommen zu einer weiteren Sonderfolge von DOOMIAN. Ich unterhielt mich mit fünf Leuten vom Berliner Indiegames-Kollektiv Saftladen, dem aktuell 13 Einzelpersonen und Teams angehören. Meine Entscheidung fiel in der Hoffnung auf den Saftladen, die Gäste würden mich mit Themen konfrontieren, die in der Spieleentwicklung und der Branche angesiedelt sind. (Spoiler: Ich wurde nicht enttäuscht.)

Weiterlesen →

DOOMIAN #013: Hearts Fear

DOOMIAN bei iTunes / Spotify / RSS-Feed / Twitter


Hört, Hört! Die 13. Folge von DOOMIAN ist da und es hat gar nicht weh getan. Mein anfängliches Lampenfieber, das ich vor und auch während der ersten Gespräche hatte, ist inzwischen gänzlich verflogen. Ich finde auch immer mehr Gefallen an den Vorgesprächen. Von knackigen 5 Minuten bis zu einer Stunde war bisher alles dabei. In diesen Vorgesprächen unterhalte ich mich mit meinen Gästen nicht über ihre Themen — die erfahre ich tatsächlich erst, wenn ich während der Aufnahme danach frage — nein, es ist eher ein gegenseitiges Beschnuppern, woraus nicht selten interessante Diskussionen entstehen.

Weiterlesen →

DOOMIAN #006: Mutter, der Mann mit dem Rollenspiel ist da!

DOOMIAN bei iTunes / Spotify / RSS-Feed / Twitter


Hallo Zielgruppe. Getreu dem Motto »was lange währt, wird weird« erscheint DOOMIAN #006 mit über einer Woche Verspätung. Sorry, ich gelobe Besserung. Seitdem ich wieder zur Schule gehe (Fortbildung in Vollzeit zum Berufsbetreuer), habe ich nur noch an den Wochenenden die Muße zum Schneiden, deswegen blieben die zuvor aufgezeichneten Gespräche ungewöhnlich lange liegen. Aber da ich das nun weiß, werde ich meinen Workflow dementsprechend anpassen. Genug gelabert. In der aktuellen Folge spreche ich mit meinen Gästen über Zeit(verschwendung), Spielen aus Sicht eines Entwicklers, G҉̥̜̯l̼̂̅̈̿̆̓͊ͅȋ̵͇̦̠̾t́ͯ̚͏̱͕͖͇̟͓̝c͈͈̬͙̣͙̠̐hͯ͑e͙̞ͤ̆̆š̖̊̀̀, Kriegsspiele, Virtual Reality, “echte” Rollenspiele und … Mütter. Viel Spaß!

Weiterlesen →